Elfimages betreut Patrick Assenheimer während der Saison 2015

Elfi Jung von elfimages betreute Patrick Assenheimer fotografisch in seiner ADAC GT Masters Saison 2015. Presse-, Print- und Internetmedien wurden jeweils mit aktuellen Fotos und Kommentaren
zeitnah unterstützt.

Patrick Assenheimer:

Immer den passenden Moment auf’s Bild zu bekommen und somit eine besondere Aussage über die Situation beim Rennen zu erzeugen, ist ein erklärtes Ziel von
elfimages. Das ist in der Saison gut gelungen, und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung der kreativen Zusammenarbeit in 2016.

ROWE DMV 250-Meilen-Rennen am 17. Oktober 2015

9. Rennen der VLN-Saison 2015 – Ölspur verhindert ersten Saisonsieg von AutoArenA Motorsport

Mit einer neuen Bestzeit beim Qualifying und mit deutlichem Abstand führend, verhinderte eine Ölspur eine Stunde vor Schluss den 1. Saisonsieg. Patrick Assenheimer fuhr bereits beim Qualifying eine neue Bestzeit in 9:45.914. Von der Poleposition das Rennen aufgenommen konnte die Führung knapp 3 Stunden gehalten werden. In der 14. Runde gab es aufgrund einer Ölspur Schäden am Fahrzeug. Durch den daraus entstandenen Folgeschaden an der Lenkung musste das Rennen in der 19. Runde aufgegeben werden.

Firma Fuchshofer aus Österreich unterstützt Patrick Assenheimer

Fuchshofer GmbH ist seit 20 Jahren im Bereich der CAM-CNC Präzisionstechnik in Österreich und im gesamten EU-Raum tätig. Auf der Basis langjähriger Erfahrungen in der Bearbeitung der verschiedensten Materialgüten liegt die Kernkompetenz der Firma Fuchshofer in der Herstellung von komplexen Dreh- & Frästeilen. Daher zählen namhafte Unternehmen aus den Bereichen Flugzeug- und Raumfahrttechnik, der Elektronikindustrie sowie aus dem Rennsport und der Motorenentwicklung zur geschätzten Kundschaft der Firma, die über die Jahre jeweils mit qualitativ hochwertigsten Produkten beliefert, beraten und bestens betreut wird. Fuchshofer ist darüber hinaus spezialisiert auf die Fertigung von Prototypen sowie Klein- und Mittelserien.

Patrick Assenheimer:

Sehr beeindruckend für mich ist nicht nur das Leistungsangebot der Firma Fuchshofer, sondern auch, mit welcher Qualität, Präzision und Zuverlässigkeit die Arbeiten ausgeführt werden.

Doppelsieg am Nürburgring für Patrick Assenheimer!

Patrick Assenheimer (Callaway Corvette GT3) hat nach dem Sieg in Rennen 1 beim DMV GTC Saisonfinale am Nürburgring auch das zweite Rennen von der ersten Kurve an dominiert und klar überlegen gewonnen. Mit über 20 Sekunden Vorsprung gewann er vor Adam Christodoulou (Mercedes SLS AMG GT3) und Pertti Kuismanen (Chrysler Viper GTS-R). Wie schon im ersten Rennen war Patrick Assenheimer Gesamtsieger und holte in der Klasse 8 jeweils Platz 1!

Patrick Assenheimer:

Das Rennen hat mich im GT3 Sport wieder ein großes Stück weitergebracht. Ich konnte bei sehr schwierigen und wechselnden Bedingungen wieder sehr wichtige Rennrunden sammeln. Dass ich beide Rennen gewinnen kann, hatte niemand zuvor erwartet. Ich bin sehr stolz auf dieses Top-Ergebnis!

Die Ergebnisse gibt es hier: http://www.dmv-gtc.de/eve…/2015/Termine/Nuerburgring-69.html

Firma Erglis unterstützt Patrick Assenheimer

„Die Firma A.Erglis GmbH ist ein High Tech Unternehmen in den Bereichen Modell-und Formenbau mit aktuell 44 hochqualifizierten Mitarbeitern. Das Unternehmen hat seinen Schwerpunkt in der Entwicklung von Automobilen, im Rennsport, in der Medizin und in der Luft–und Raumfahrt, wobei für die jeweiligen Kunden-Anfragen eigens ein Konstruktionsbüro vorgehalten wird, das mit den neuesten Programmen Catia V5 und Siemens NX ausgestattet ist. Tebis Spezialisten stellen die NC Programme für die hauseigenen High Tech Fräsmaschinen her, wovon in der CNC Abteilung insgesamt sechs Stück zur Verfügung stehen. Die Messtechnik ist in einem klimatisierten Raum untergebracht und kann allen Vorgaben der Kunden nachkommen. Hauptsächlich werden in den Produkten Leichtbaumaterialien, wie Aluminium und Carbon, eingesetzt, um somit Wettbewerbsvorsprünge für die Kunden zu realisieren. Ich gratuliere dem Unternehmen herzlich zum 50 Jährigen Bestehen in diesem Jahr und wünsche weiterhin viel Erfolg!“ berichtet Patrick Assenheimer begeistert nach seiner Besichtigung der Firma Erglis.

Patrick Assenheimer startet beim DMV GTC Saisonfinale am Nürburgring!

Am 09.-10. Oktober 2015 findet das Saisonfinale des DMV GTC auf dem Nürburgring statt. Die Fans dürfen sich auf tolle Autos und ein spannendes Rennen freuen. Patrick Assenheimer startet bei dem Rennen in der Eifel mit der Callaway Corvette GT3. Die beiden Rennen starten am Samstag den 10.10. jeweils um 9:25 bzw.12:00.

Patrick Assenheimer:

„Ich bin sehr dankbar, dass ich von Callaway kurzfristig die Möglichkeit bekomme beim DMV GTC Saisonfinale am Nürburgring zu starten!“

Den genauen Zeitplan findet ihr unter: http://www.dmv-gtc.de/news/2015/News/Zeitplan-DMV-GTC-Nuerburgring-794.html

Pechserie zum Saisonabschluss auf dem Hockenheimring

Auch beim Saisonfinale wurde die AutoArena Corvette von der andauernden Pechserie in der Saison 2015 heimgesucht. Die Probleme fingen bereits in den Qualifikationen am Freitag an, als ein unerklärliches Bremsverhalten die Rundenzeiten beeinträchtigte und somit keine optimale Ausgangssituation für die Rennen geschaffen werden konnte.

Nach einem heftigen Unfall im Samstagsrennen und der darauffolgenden Safety-Car Phase mussten wir einen zunächst sicheren 8. Platz aufgrund einer Kollision und des darauffolgenden Reifenschadens abgeben.

Das Sonntagsrennen verlief ebenso problembehaftet als nach einer unverschuldeten Kollision von Andreas Simonsen die AutoArena Corvette abgestellt werden musste.

Patrick Assenheimer:

Das Saisonfinale am Hockenheimring verlief leider nicht nach unseren Vorstellungen, zumal wir uns speziell für unser Heimspiel wesentlich mehr erhofft hatten. Zurückblickend betrachtet liegt eine Saison mit Höhen und Tiefen hinter uns. Ich blicke jedoch optimistisch in die Zukunft und hoffe, in der kommenden Saison tolle Ergebnisse zu erzielen!

Platz 12 für das neue Fahrerduo Patrick Assenheimer und Andreas Simonsen in der AutoArenA Callaway Corvette #69

ADAC GT Masters Rennen 1 am Hockenheimring:

Nach einem Startunfall folgte eine längere Safetycar Phase, bis die Strecke wieder freigegeben wurde. Patrick Assenheimer reihte sich nach dem Restart in der AutoArenA Corvette auf P12 ein. Durch eine sehr gute Fahrleistung konnte er sich in den folgenden Runden bis auf Platz 9 vorarbeiten und das Fahrzeug an Andreas Simonsen übergeben.

Bei seinem Debut konnte Andreas Simonsen sich im Feld bis 1 Minute vor Rennende auf Platz 8 behaupten. Am Ende musste sich die AutoArenA Corvette nach einem Reifenplatzer auf Platz 8 liegend leider mit P12 zufrieden geben.

Huter Group ist Partner von Patrick Assenheimer

Die Huter Group ist Ihr kompetenter Partner im Bereich des Incentive-Eventmanagement, sowie im Bereich Marketing. Wolfgang Huter (GL Huter Group) unterstützt mit seiner langjährigen Erfahrung ADAC GT Masters Pilot Patrick Assenheimer bei allen Marketingaktivitäten.

Weitere Informationen unter: www.huter-group.de

Spannendes Saisonfinale der ADAC GT Masters in Hockenheim erwartet

Vom 03.-04. Oktober findet am Hockenheimring das Saison-Finale der ADAC GT Masters statt. An diesem Wochenende wird auch die Meisterschaft 2015 entschieden.

Patrick Assenheimer beendet in der AutoArenA Corvette von Callaway Competition aus Leingarten seine zweite Saison in dieser Serie. Er zieht eine positive Bilanz und gibt sich kämpferisch:

Ich habe in dieser Saison sehr viel dazu gelernt. Nachdem ich letzte Saison alle Strecken, bis auf Spa, kennen gelernt hatte, kam nun das „ Fine-Tuning“ hinzu: in den Qualifying Sessions sind die Abstände
von Platz 1 zu 15 im Zehntel Bereich, und im Rennen wird knallhart gefahren. Nach unserem Ausfall letzte Woche in Zandfoort arbeitet das Team rund um die Uhr, die AutoArenA Corvette wieder flott zu bekommen, und ich hoffe, auch im letzten Rennen auf meiner Heimatstrecke wieder vorne mit dabei sein zu können. Es wird bestimmt ein spannendes Finale!

Zeitplan:

1. Training Fr 09:00 Uhr
Freies Training Fr 10:05 Uhr
2. Training Fr 12:15 Uhr
1. Qualifying Fr 16:35 Uhr
2. Qualifying Fr 16:35 Uhr
Rennen 1 live auf SPORT1 Sa 13:15 Uhr
Warm Up So 09:00 Uhr
Rennen 2 live auf SPORT1 So 13:15 Uhr

Live-Timing

Live-Stream