02.04.2016: 62. ADAC Westfalenfahrt

Nach fünf Monaten Pause startet wieder die VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Am 02. April beginnt die VLN Saison 2016 mit dem ersten von zehn VLN-Saisonläufen 2016 – der 62. ADAC Westfalenfahrt. Das Team AutoArenA Motorsport wird mit dem Fahrergespann Patrick Assenheimer und Marc Marbach auf einem Mercedes-Benz C 230 V6 an den Start gehen. Das vierstündige Rennen, bei dem insgesamt rund 180 Fahrzeuge teilnehmen werden, startet am Samstag den 02.04.2016 um 12:00 Uhr.

Weitere Informationen (Zeitplan, Starterlisten usw.) gibt es unter: http://www.vln.de/de/saison/2016/2016-04-02/62-adac-westfalenfahrt.html

Saisonauftaktveranstaltung beim Team AutoArenA Motorsport und Assenheimer Racing

Team und Fahrer freuen sich auf die neuen Herausforderungen bei den Langstreckenrennen auf dem Nürburgring und in der ADAC GT Masters

Mit über 150 Gästen war der Sponsorenabend in der AutoArenA Obereisesheim eine erfolgreiche Auftaktveranstaltung zum Start in die 9. Rennsaison. Teamchefin Monika Assenheimer begrüßte die zahlreich erschienenen Vertreter der Partner und Sponsoren, die an diesem Abend auch ihre Unternehmen und Produkte auf Infoständen und Displays darstellten. Für alle Partner und Sponsoren bietet das Team AutoArenA Motorsport und Assenheimer Racing mit seinen einzelnen Aktivitäten eine hervorragende Plattform sich zu präsentieren, interessante Kontakte zu knüpfen und Motorsportatmosphäre zu genießen.
Die Highlights des Abends waren die Vorstellungen der eingesetzten Fahrzeuge des Teams AutoArenA Motorsport, welches im Jahre 2007 als Mitarbeiterprojekt gegründet wurde. Zum einen kommt ein Mercedes-Benz C 230 V6 bei der VLN Langstreckenmeisterschaft in der seriennahen Klasse V4 und beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring zum Einsatz. Neben vielen Podiumsplätzen in der VLN sind die Erfolge bei den 24-Stunden-Rennen des Teams AutoArenA Motorsport besonders beachtenswert. Die Klassensiege in den Jahren 2011, 2012, 2014 und 2015 sind die Höhepunkte für das Team – diese Siege zeigen auch die überragende Professionalität von Technikern und Fahrern sowie die Qualität der eingesetzten Mercedes Fahrzeuge. Auch in der kommenden Saison gehen Patrick Assenheimer und Marc Marbach mit dem C 230 V6 bei den Langstreckenrennen auf dem Nürburgring an den Start. Der erste Lauf der VLN-Langstreckensaison startet am 2. April um 12 Uhr über die Distanz von 4 Stunden.

Der Höhepunkt des Abends war die mit Spannung erwartete Vorstellung der neuen AutoArenA Corvette C7 GT3 R, die vom Team Callaway Competition aus Leingarten für die kommende ADAC GT Masters Saison neu aufgebaut wurde. Unter dem Applaus der Gäste fuhr Patrick Assenheimer (Assenheimer Racing) den AutoArenA gebrandeten Boliden in die Halle. Patrick Assenheimer und Dominik Schwager pilotieren die AutoArenA Corvette C7 GT3 R in der ADAC GT Masters Saison 2016 und freuen sich bereits auf den Saisonbeginn in Oschersleben am 16.-17. April 2016.

Patrick Assenheimer:

Ich freue mich auf die kommende Saison in der neuen AutoArenA Corvette C7 GT3 R! Die ADAC GT Masters wird dieses Jahr ein starkes Starterfeld aufbieten und das gesamte Team wird alles geben, um in dieser Saison Erfolge zu erzielen!

Patrick Assenheimer und Dominik Schwager pilotieren die neue AutoArenA Corvette

Nachdem Patrick Assenheimer als Fahrer fest stand und bereits in seine dritte ADAC GT Masters Saison für das Team Callaway Competition startet, ist nun auch bekannt wer als zweiter Fahrer das Fahrzeug steuern wird: Dominik Schwager aus München wird die Saison 2016 in der neuen AutoArenA Corvette C7 GT3-R bestreiten. Schwager bringt sehr viel Erfahrung aus unterschiedlichen Rennserien mit und startete zuletzt u.a. bei der Blancpain Langstreckenserie. Auch in der ADAC GT Masters ist er kein Unbekannter: von 2012 bis 2014 ging er jeweils für Schubert Motorsport, Lambda Performance und Herberth Motorsport an den Start. Patrick Assenheimer aus Lehrensteinsfeld freut sich auf die kommende Saison mit dem neuen Fahrerkollegen.

Patrick Assenheimer:

Ich freue mich auf die kommende Saison mit Dominik! Ich hoffe ich kann von seiner jahrelangen Erfahrung im Motorsport profitieren und noch das eine oder andere von ihm mitnehmen. Auf jeden Fall werden wir im neuen Fahrzeug gemeinsam alles geben!

Dominik Schwager:

Ich freue mich dieses Jahr mit der neuen C7 von Callaway Competition und mit Patrick als meinen Teamkollegen im ADAC GT Masters an den Start zu gehen. Callaway ist ein kleines und sehr engagiertes Team, das ein tolles Auto auf die Räder gestellt hat und mit dem ich bereits bei Gaststarts Laufsiege erringen konnte. Patrick kenne ich noch nicht sehr lange, aber ich denke wir werden ein gutes Team bilden, da er ebenfalls sehr motiviert ist und mittlerweile auch einige Erfahrung im ADAC GT Masters gesammelt hat. Es steht eine spannende Saison vor uns.

Auch das Design für das neu entwickelte Fahrzeug wurde in den letzten Tagen finalisiert und die Beklebung durch unsere Folierungsspezialisten ist in vollem Gange! Die AutoArenA Corvette wird in der Grundfarbe schwarz mit orangenen Akzenten in die Saison starten. Wie die fertig folierte Corvette aussehen wird, seht ihr hier in der Designpreview: