Saisonfinale in der Blancpain GT Series

Am kommenden Wochenende geht es für Patrick Assenheimer und das Mercedes-AMG Team HTP Motorsport nach Barcelona. Im letzten Rennen der Blancpain GT Series Saison 2017 möchte Patrick zusammen mit seinen Teamkollegen Indy Dontje und Kenneth Heyer auf dem MANN FILTER AMG GT3 nochmal ein starke Leistung präsentieren. Die 4,655 km lange Strecke des Circuit de Barcelona-Catalunya fordert jedoch mit seinen langgezogenen Kurven die Reifen besonders stark.

Patrick Assenheimer: „Wir versuchen möglichst schnell ein optimales Setup für die Strecke zu finden und werden dann alles geben, um möglichst weit vorne zu landen.“

 

Termine | Uhrzeiten:

Sa., 30.09. | 09:00 Uhr >> Freies Training

Sa., 30.09. | 16:40 Uhr >> Pre-Qualifying

So., 01.10. | 09:00 Uhr >> Qualifying

So., 01.10. | 15:00 Uhr >> Rennstart

Der komplette Zeitplan ist auch online abrufbar unter folgendem Link: http://www.blancpain-gt-series.com/images/results/86/Barcelona-Timetable.pdf

Übertragung:

Sie können das Geschehen auf der Rennstrecke im Livestream unter http://www.blancpain-gt-series.com/live mitverfolgen.

Ergebnisse:

Und hier gibt´s alle Daten & Zeiten im Live-Timer: http://www.blancpain-gt-series.com/live#live-timing

Social Media:

Und natürlich können Sie Patrick Assenheimer auch in den sozialen Netzwerken hautnah verfolgen und mitfiebern:

https://www.instagram.com/patrickassenheimerofficial/

http://www.facebook.com/PatrickAssenheimerOfficial/

Ein Wochenende zum Vergessen

Vergangenes Wochenende stand die letzte Station der ADAC GT Masters Saison 2017 auf dem Plan. Leider sah der AutoArenA AMG GT3 die Zielflagge  an beiden Renntagen nicht.

Beim Rennen am konnte Patrick Assenheimer 7 Plätze beim Start gut machen, jedoch erwischte es ihn nur wenige Sekunden später: Im Zuge einer Kollision mehrerer Fahrzeugen wurde er in die Zange genommen und brachte den AutoArenA-Boliden mit deutlichen Kampfspuren zurück an die Box.

„Es war eine Kettenreaktion“, rapportierte Patrick „Nach dem Start wollte ich mich aus allen Scherereien heraushalten, was in den ersten beiden Kurven auch geklappt hat. Beim Herausfahren aus Turn 3 habe ich schon gesehen, dass ein Lamborghini vor mir quer stand und bin vom Gas gegangen. Doch dann hat vor mir einer voll gebremst, worauf ich einer Corvette auffuhr und ein weiterer Lamborghini mir. Mir war direkt klar, dass das Auto ordentlich etwas abgekriegt hatte.“

Der HTP-Boxencrew gelang es, das stark ramponierte Auto während des folgenden Rennabbruchs wieder fahrbereit zu machen. Patrick hielt sich nach dem Restart wacker. Doch als Götz nach dem Fahrerwechsel Probleme meldete, beschloss die Teamleitung, den Mercedes-AMG GT3 zurück zur Box zu beordern.

Am Sonntag stoppte ein Kühlerschaden nach einer unglücklichen Berührung von Maximilian Götz den Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 84. Nach einem guten Start aus der neunten Reihe hatte Götz bereits einige Ränge gutgemacht, als ein unglücklicher Zwischenfall für das vorzeitige Aus sorgte.

„Der vor mir fahrende Audi verlangsamte beim Abbiegen zum Boxenstopp so abrupt, dass ich nicht mehr ausweichen konnte und ihm leicht ins Heck gefahren bin“, ärgerte sich der Franke.

Beim Kontakt entstand im Kühler des 6,2-Liter-Triebwerks ein kleines Loch. Nach dem Boxenstopp schaffte Patrick nur noch zwei Runden, bevor er den Mercedes-AMG GT3 an der Box abstellen musste. Doch auch generell war Ex-ADAC-GT-Masters-Champion Götz mit dem Rennwochenende nicht zufrieden:

„Wir hatten seit Freitag starkes Untersteuern, das wir einfach nicht in den Griff bekommen haben. Beim Einlenken in langsame Kurven haben wir massiv Zeit verloren und konnten nicht attackieren.“

Hochspannung in den ADAC GT Masters – Das Finale in Hockenheim

Am kommenden Wochenende heißt es die letzten Male grünes Licht für das Starterfeld der ADAC GT Masters. Auf dem traditionsreichen Hockenheimring wird das Finale der Saison 2017 stattfinden. Patrick Assenheimer und das Mercedes-AMG Team HTP Motorsport möchten auf dem AutoArenA GT3 noch einmal angreifen und die gute Performance des vergangenen Wochenendes wiederholen. Insgesamt sind noch 50 Punkte zu vergeben und weder der Kampf um die Meisterschaft noch die weiteren Platzierungen im Mittelfeld sind entschieden. Spannung und beeindruckender Motorsport sind daher garantiert, wenn die PS-starken Boliden durch das Motodrom donnern.

Patrick Assenheimer: „Zum Abschluss der Saison werden wir natürlich alles zeigen und versuchen die guten Ergebnisse der letzten beiden Rennen nochmal zu steigern. Es gibt noch viele Punkte zu vergeben, daher werden wir bis zum letzten Meter kämpfen!“

 

Termine | Uhrzeiten:

Fr., 22.09. | 12:20 Uhr >> 1. Freies Training

Fr., 22.09. | 16:40 Uhr >> 2. Freies Training

Sa., 23.09. | 09:00 Uhr >> 1. Qualifying

Sa., 23.09. | 13:15 Uhr >> 1. Rennen

So., 24.09. | 09:00 Uhr >> 2. Qualifying

So., 24.09. | 13:08 Uhr >> 2. Rennen

Der komplette Zeitplan ist auch online abrufbar unter folgendem Link: https://www.adac-gt-masters.de/docs/adac-gt-masters/events/6321.pdf

Übertragung:

Sie können das Geschehen auf der Rennstrecke im Livestream unter https://www.adac-gt-masters.de/livestream-adac-gt-masters.html mitverfolgen und zusätzlich die Rennen im Live-TV auf SPORT1 anschauen.

Ergebnisse:

Und hier gibt´s alle Daten & Zeiten im Live-Timer: http://static.sportresult.com/federations/fia/liveresults_test/adac/

Social Media:

Und natürlich können Sie Patrick Assenheimer auch in den sozialen Netzwerken hautnah verfolgen und mitfiebern:

https://www.instagram.com/patrickassenheimerofficial/

http://www.facebook.com/PatrickAssenheimerOfficial/

Starker Auftritt bei beiden Läufen des ADAC GT Masters auf dem Sachsenring

Ein Zweiter und ein Siebter Platz beim vorletzten Saisonmeeting des ADAC GT Masters. Platz 1 in der Juniorwertung am Sonntag!

Sehr ereignisreich verlief das Rennen am Samstag für Patrick Assenheimer und Maximilian Götz. Nachdem Patrick im Qualifying mehrmals aufgehalten und damit in die neunte Startreihe verbannt worden war, geriet der AutoArenA-Bolide beim Rennen im Startgetümmel leicht neben die Piste und verlor weitere Positionen. Bis zu seinem Boxenstopp überholte er jedoch wieder mehrere Konkurrenten, bevor er an Teampartner Maximilian Götz übergab. Dieser kassierte auf der an sich nicht sonderlich überholfreundlichen 3,6-km-Piste Gegner um Gegner und brachte nach einer bärenstarken Fahrt beider Piloten, den AutoArenA AMG GT3 auf dem siebten Rang ins Ziel.

Am Sonntag dann eine komplett andere Situation. Maximilian Götz stellte den AutoArenA AMG GT3 im Qualifying in die erste Startreihe, das Podium schien damit greifbar. Beim Start konnte er den zweiten Startplatz verteidigen und fuhr auf dieser Position souverän bis zu seinem Boxenstop. Patrick Assenheimer übernahm das Fahrzeug und das Rennen verlief bis zu einer Saftycar-Phase ohne Probleme. Beim Restart 6 Minuten vor dem Rennende, wurde Patrick Assenheimer von 2 Konkurrenten überflügelt. Bei dieser kurzen, kurvenreichen Strecke verblieb leider keine Zeit mehr für einen Konter. So blieb am Schluss vorerst der undankbare vierte Platz, auch Podiums-Platz 3 in der Juniorwertung konnte die Stimmung nicht wirklich heben. Die Ergebnisse vom Wochenende wurden jedoch noch korrigiert, da das Siegerduo vom Sonntag disqualifiziert wurde und so am Ende Platz 2 herauskam.

Patrick Assenheimer: „Ein ereignisreiches Rennwochenende am Sachsenring. Am Samstag nach extremer Aufholjagd noch Achter und am Sonntag beenden wir das Rennen auf dem Zweiten Platz Gesamt und dem 1. Platz in der Juniorwertung.“

Endspurt bei den ADAC GT Masters

Endspurt in der „Liga der Supersportwagen“. Nach der langen Sommerpause in den ADAC GT Masters, geht es für Patrick Assenheimer auf dem AutoArenA GT3 und das Mercedes-AMG Team HTP Motorsport am kommenden Wochenende an den Sachsenring. Die vorletzte Station im Rennkalender verspricht wieder jede Menge Action und Spannung pur. Patrick Assenheimer möchte zusammen mit Teamkollege Maximilian Götz auf der 3,645 km langen Strecke um die letzten zu vergebenden Punkte kämpfen.

Patrick Assenheimer: „Am Wochenende steht uns die vorletzte Station dieser Saison bevor. Wir haben uns vergangenes Wochenende mit einem ausgiebiegen Testtag bestmöglich vorbereitet und werden in den verbleibenden Rennen um jeden Punkt kämpfen!“

 

Termine | Uhrzeiten:

Fr., 15.09. | 12:25 Uhr >> 1. Freies Training

Fr., 15.09. | 16:25 Uhr >> 2. Freies Training

Sa., 16.09. | 09:00 Uhr >> 1. Qualifying

Sa., 16.09. | 13:15 Uhr >> 1. Rennen

So., 17.09. | 08:40 Uhr >> 2. Qualifying

So., 17.09. | 13:08 Uhr >> 2. Rennen

Der komplette Zeitplan ist auch online abrufbar unter folgendem Link: https://www.adac-gt-masters.de/docs/adac-gt-masters/events/6320.pdf

Übertragung:

Sie können das Geschehen auf der Rennstrecke im Livestream unter https://www.adac-gt-masters.de/livestream-adac-gt-masters.html mitverfolgen und zusätzlich die Rennen im Live-TV auf SPORT1 anschauen.

Ergebnisse:

Und hier gibt´s alle Daten & Zeiten im Live-Timer: http://static.sportresult.com/federations/fia/liveresults_test/adac/

Social Media:

Und natürlich können Sie Patrick Assenheimer auch in den sozialen Netzwerken hautnah verfolgen und mitfiebern:

https://www.instagram.com/patrickassenheimerofficial/

http://www.facebook.com/PatrickAssenheimerOfficial/

Fotoshooting bei Stilbruch Menswear in Heilbronn

Impressionen vom Fotoshooting für Stilbruch menswear aus der aktuellen Herbst- und Winterkollektion. Hier erhält man lässige Herrenmode für jedes Alter mit individueller und netter Beratung, direkt in der Innenstadt von Heilbronn – Vorbeischauen lohnt sich in jedem Fall!  www.stilbruch.hn