5. Gesamtplatz in der Grünen Hölle – Knapp vorbei am Podium in der Klasse SP9 Pro

Auch in diesem Rennen eine Topleistung von Patrick Assenheimer und Christian Hohenadel.

Beim 41. RCM DMV Grenzlandrennen der VLN auf dem Nürburgring konnten die beiden Piloten auf dem AutoArenA Mercedes-AMG GT3 einen hart erarbeiteten 5. Gesamtplatz einfahren und verpassten mit Platz 4 in der Klasse SP9 Pro nur knapp das Podium.
Extrem bemerkbar machte sich die neue Leistungseinstufung (Balance of Performance) des Mercedes-AMG GT3 auf der Nordschleife, in Kombination mit den Reifen. Diese Saison nimmt man als einziges Mercedes-Fahrzeug an einem Reifen-Entwicklungsprojekt von Hankook Reifen auf der Nordschleife teil. Man holte das Optimale aus dem zur Verfügung gestellten Material heraus.

Auf Startplatz 9 gestartet übergab Patrick Assenheimer nach 2 gefahrenen Stints auf Christian Hohenadel an Position 5 liegend. Zwei weitere Stints von Christian Hohenadel folgten, als nach 4 Stunden Renndauer die Ziellinie überquert wurde.

You may also like