Hattrick für Patrick Assenheimer – Dritter Gesamtsieg in Folge

Das Eifelwetter machte beim sechsten VLN-Lauf 2019 seinem berüchtigten Ruf alle Ehre. Das 42. RCM Grenzlandrennen ging auf feuchter Strecke los, dann trocknete es ab. Ab Rennhälfte öffnete der Himmel jedoch alle Schleusen, und es schüttete aus Kübeln; das Rennen ging auf geradezu überfluteter Strecke zu Ende.
Von all dem unbeeindruckt fuhren Patrick Assenheimer und Manuel Metzger im AutoArenA Mercedes AMG GT3 #6, eingesetzt vom Black Falcon Team, zum Sieg.
Von Startplatz 4 ging Patrick Assenheimer ins Rennen. Er zeigte von Beginn an eine starke Performance und übergab bei  Rennhälfte auf Platz 1 liegend an seinen Kollegen Manuel Metzger.
Diesem wurde sodann alles abverlangt, um das Fahrzeug bei sintflutartigen  Regen sicher auf Platz 1 ins Ziel zu bringen.
Es ist der dritte Sieg in Folge für Patrick Assenheimer und das Team Black Falcon. Einen solchen Hattrick gab es zuvor nur einmal vor ca. 10 Jahren von Dirk Werner und Chris Mamerow.
Patrick Assenheimer: “Ich bin sprachlos! Man erhofft sich natürlich immer viel, und wir wussten, dass wir ein gute Performance haben, aber in der Grünen Hölle weiß man nie- gerade bei diesen Wetterbedingungen und der starken Konkurrenz!”

Die Nordschleife ruft wieder…

Beim 42. RCM DMV Grenzlandrennen schalten die Ampeln für Patrick Assenheimer und Manuel Metzger auf dem Nürburgring wieder auf grün.
Im AutoArena Mercedes-AMG GT3, eingesetzt von Team Black Falcon, geben die beiden wieder alles.
Das Duo war bereits beim vorletzten VLN Rennen sehr erfolgreich und holte sich dabei sogar den Gesamtsieg.
Die Nordschleife wird die Fahrzeuge und Fahrer wieder bis auf das Äußerste fordern, also Spannung und beste Rennaction sind daher vorprogrammiert.

Patrick Assenheimer: “Manuel und ich haben erst kürzlich bewiesen, dass wir ein starkes Team sind und schnelle Rennpace zeigen können. Wir peilen wieder das Podium an.”

 


07.09.2019: 42. RCM DMV Grenzlandrennen – Zeitplan:


08:30 – 10:00 Uhr Zeittraining
10:30 – 11:00 Uhr Pitwalk
11:00 – 11:40 Uhr Startaufstellung
12:00 – 16:00 Uhr Rennen (4 Stunden)
16:15 – 16:30 Uhr Siegerehrung (Podium)
18:00 – 19:00 Uhr Ehrung der Klassensieger (Media Centre)


 

Weitere Informationen und aktuelle News & Ergebnisse finden Sie am Rennwochenende unter folgendem Link: https://www.vln.de/de/2019-vln6-42-rcm-dmv-grenzlandrennen/. Außerdem können Sie das Geschehen live mitverfolgen und mitfiebern unter: https://www.vln.de/de/live/

 

Zweiter Gesamtsieg in Folge

Patrick Assenheimer holt sich erneut den VLN Gesamtsieg, diesmal beim Rowe 6h ADAC Ruhr-Pokal Rennen, zusammen mit seinem Fahrerkollegen Maro Engel.

Bei wechselhaften Wetterbedingungen startete Maro Engel von der Poleposition. Mit einer super Fahrer-Leistung und einer idealen Boxenstopp-Strategie belohnten die beiden sich am Ende des Tage mit Platz 1.

Patrick Assenheimer: “Ich freue mich wirklich sehr über meinen zweiten VLN Sieg in Folge und bedanke mich bei meinem Team Black Falcon und Maro Engel für die super Arbeit!”

Große Vorfreude auf das 6 Stunden Rennen In der Eifel

Kommendes Wochenende steht mit dem ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen bereits der nächste Lauf in der VLN Langstreckenmeisterschaft an. Patrick Assenheimer wird gemeinsam mit Maro Engel auf dem AutoArenA Mercedes AMG GT3, eingesetzt vom Team Black Falcon, an den Start gehen. Das Fahrerduo will an die guten Leistungen des letzten Laufs in der VLN Langstreckenmeisterschaft anknüpfen.

Patrick Assenheimer: “Die Performance von Team, Fahrzeug und nicht zuletzt meinem Fahrerkollegen war beim vergangenen Rennen richtig gut. Daran möchten Maro und ich natürlich anknüpfen.”

 


03.08.2019: ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen – Zeitplan:


08:30 – 10:00 Uhr Zeittraining
10:30 – 11:00 Uhr Pitwalk
11:00 – 11:40 Uhr Startaufstellung
12:00 – 18:00 Uhr Rennen (6 Stunden)
18:15 – 18:30 Uhr Siegerehrung (Podium)
19:00 – 20:15 Uhr Ehrung der Klassensieger (Media Centre)


 

Weitere Informationen und aktuelle News & Ergebnisse finden Sie am Rennwochenende unter folgendem Link: https://www.vln.de/de/2019-vln5-rowe-6-stunden-adac-ruhr-pokal-rennen/. Außerdem können Sie das Geschehen live mitverfolgen und mitfiebern unter: https://www.vln.de/de/live/

 

24h Rennen in Spa- weiteres solides Podium für Patrick Assenheimer

Weiteres solides Podium für Patrick Assenheimer.

Patrick Assenheimer hat zusammen mit seinen Fahrerkollegen Hubert Haupt, Abdulaziz al Faisal und Gabriele Piana auf einem Mercedes AMG GT3 mit dem Team Black Falcon ein souveränes Ergebnis eingefahren.

Von Startplatz 46 kämpften sie sich bei schwersten Wetterbedingungen unter den 72 GT3 Boliden nach vorne.
Durch den extremen Starkregen in der Nacht gab es gegen 5 Uhr aus Sicherheitsgründen eine Rennunterbrechung.
Beim Restart um 11:30 Uhr konnten die Fahrer dann wieder voll angreifen und beendeten das Rennen auf P24 Gesamt und P3 im Silver Cup.

Patrick Assenheimer: “Ich bin froh, dass wir bei so einem traditionsreichen Rennen unter diesen erschwerten Bedingungen auf das Podium fahren konnten. Vielen Dank an das Team und meine Fahrerkollegen!“

 

Weitere Informationen und aktuelle News & Ergebnisse finden Sie unter folgendem Link: www.blancpain-gt-series.com oder in der App (Google Play Store | Apple App Store).

 

Highlight im Blancpain Endurance Cup – das 24h Rennen in Spa

Für Patrick Assenheimer geht es im Rahmen der Blancpain GT Series am kommenden Wochenende auf die legendäre Rennstrecke von Spa-Francorchamps.

Zusammen mit dem Team Black Falcon und seinen Fahrerkollegen Hubert Haupt, Abdulaziz al Faisal und Gabriele Piana möchte er auf einem Mercedes AMG GT3, im Silver Cup, vorne mitmischen.

Die über 7 Kilometer lange Strecke in den Ardennen hat es jedoch in sich: Unberechenbare Wetterverhältnisse, zahlreiche Bergauf-Bergab-Passagen und nicht zuletzt die berühmt-berüchtigte Eau Rouge stellen hohe Anforderungen an Fahrer und Fahrzeug. Zudem bietet die Blancpain GT Series mit über 70 Fahrzeugen und einem hochwertig besetzten Fahrerfeld ein starkes Konkurrenzfeld.

Patrick Assenheimer: “Meine letzten Erfahrungen in Spa waren gut! Daher hoffe ich, dass wir ein gutes Setup für die bevorstehenden 24 Stunden finden, keinen Fehler machen und ohne Probleme ins Ziel fahren können.”

 


Blancpain GT Series | Total 24h Spa – Termine


Do., 25.07. | 11:10 Uhr – Free Practice
Do., 25.07. | 18.05 Uhr – Pre-Qualifying
Do., 25.07. | 20:10 Uhr – Qualifying
Do., 25.07. | 21:50 Uhr – Night Qualifying
Fr., 26.07. | 18.30 Uhr – Super Pole
Sa., 27.07. | 16:30 Uhr – Rennstart
So., 28.07. | 16:30 Uhr – Rennende

 
Der komplette Zeitplan ist auch online abrufbar unter folgendem Link:
Blancpain GT Series – TOTAL 24 Hours of Spa – PDF


 

Weitere Informationen und aktuelle News & Ergebnisse finden Sie unter folgendem Link: www.blancpain-gt-series.com oder in der App (Google Play Store | Apple App Store). Außerdem können Sie das Geschehen live mitverfolgen und mitfiebern unter: www.blancpain-gt-series.com/live

 

Riesen Jubel – Gesamtsieg für Patrick Assenheimer bei der VLN

Große Freude bei der 50. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy bei Patrick Assenheimer und Manuel Metzger auf dem AutoArenA Mercedes-AMG GT3, supported vom Black Falcon Team.

Von Startplatz 3 ging Patrick Assenheimer ins Rennen. Den Start fuhr er mit viel Vernunft und versuchte unfallfrei durch die erste Kurve zu kommen. Dabei fiel er auf Position fünf zurück, blieb aber in Schlagdistanz. Die ersten fünf Fahrzeuge befanden sich innerhalb Sekunden. Es begann ein hart umkämpftes Rennen auf der Nordschleife bei dem Patrick Assenheimer eine sehr starke Performance im weiteren Rennverlauf zeigte. Als zu diesem Zeitpunkt Gesamtführender übergab er nach seinem Doppel-Stint an Manuel Metzger für die Schlussphase. Dieser fuhr den sensationellen Gesamtsieg mit harten fights nach Hause.

Patrick Assenheimer: “Wahnsinn, einfach nur Genial! Ein gigantisches Rennen mit allem was dazu gehört. Tolle Überholmanöver und starke Zweikämpfe. Vielen Dank an Manuel und das Team Black Falcon.”

Zurück auf die Nordschleife

Am kommenden Wochenende geht es im Rahmen der VLN für Patrick Assenheimer und den AutoArenA Mercedes-AMG GT3, supported vom Black Falcon Team, wieder in die „grüne Hölle“.

Nach dem 24h Rennen kehrt Patrick Assenheimer voller Optimismus an den Nürburgring zurück. Das Ausscheiden beim 24h Rennen 2,5 Stunden vor Schluss, auf Podiumskurs, ist verarbeitet.
Bei der 50. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy wird Patrick Assenheimer zusammen mit Manuel Mezger an den Start gehen. Trotz einer starken Konkurrenz in der Klasse SP9 kann sich dieses Fahrer-Duo sicherlich im vorderen Feld behaupten.

Patrick Assenheimer: “Ich freue mich wieder zurück auf der Nordschleife zu sein. Manuel und ich werden alles geben um in die Top 5 zu fahren.”

 


13.07.2019: 50. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy – Zeitplan:


08:30 – 10:00 Uhr Zeittraining
10:30 – 11:00 Uhr Pitwalk
11:00 – 11:40 Uhr Startaufstellung
12:00 – 16:00 Uhr Rennen (4 Stunden)
16:15 – 16:30 Uhr Siegerehrung (Podium)
18:00 – 19:00 Uhr Ehrung der Klassensieger (Media Centre)


 

Weitere Informationen und aktuelle News & Ergebnisse finden Sie am Rennwochenende unter folgendem Link: https://www.vln.de/de/2019-vln4-50-adenauer-adac-rundstrecken-trophy/. Außerdem können Sie das Geschehen live mitverfolgen und mitfiebern unter: https://www.vln.de/de/live/

 

Vorstellung unserer neuen Partner & Sponsoren: HOMO NOVUS Gmbh & Co. KG

Wir von der Homo Novus sind die Premium-Manufaktur für natürliche Nahrungsergänzungsmittel und Naturkosmetik. Unser HomAktiv ist ein rein natürlicher Turbo für mehr Power, mehr Konzentration und
schnelle Regeneration. Mit seiner einzigartigen Zusammensetzung aus Guarana, OPC und Vitamin C bietet das 3 in 1 Kombipräparat gesteigerte Leistungsfähigkeit und Vitalität.

Dies ermöglicht eine optimale Performance auch im Motorsport.

 

Ansprechpartner:

Dipl. Ing. (FH) Marc Hoffmann
Laborleitung
Georg-Ohm-Str. 11
74235 Erlenbach
Tel: 07132/ 156930
Fax: 07132/ 156940
Mail: info@homo-novus.de
Web: www.homo-novus.de


Auf Podiumskurs ausgefallen.

Nach einem vielversprechenden 6. Startplatz und einem extrem harten, spannenden Rennverlauf über Stunden, befand sich der AutoArenA Mercedes AMG GT3, bis 2,5 Stunden vor Schluss auf Podiumskurs.

Dann das jähe Ende durch einen Unfall. Die Enttäuschung ist bei Patrick Assenheimer, Yelmer Buurman, Nico Bastian und Gabriele Piana groß, da man sich durch hervorragende Fahrleistungen und den Rennverlauf, Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis gemacht hat.

Patrick Assenheimer: “Ein unbeschreibliches Rennen. Motorsport auf höchstem Niveau. Das Podium zum Greifen nah und dann überraschend das Aus…”