Positiven Schwung mit in die VLN nehmen

Am kommenden Wochenende startet Patrick Assenheimer im AutoArena Mercedes-AMG GT3 beim 41. RCM DMV Grenzlandrennen der VLN auf dem Nürburgring.

Teamkollege wird wie beim letzten VLN-Rennen Christian Hohenadel sein. Dabei war das Duo mit Platz 6 bereits beim letzten Langstreckenrennen in der Grünen Hölle sehr erfolgreich unterwegs. Auf der berüchtigten Nordschleife muss jedoch nicht nur Mensch, sondern auch Maschine perfekt funktionieren, um am Ende gute Ergebnisse einfahren zu können. Dass eine sehr schnelle Rennpace vorhanden ist, hat Patrick Assenheimer erst kürzlich mit Platz 2 im ADAC GT Masters bewiesen.

Patrick Assenheimer: “Bereits das letzte Rennen mit Christian ist sehr gut verlaufen. Leider bekommt der Mercedes-AMG GT3 auf der Nordschleife durch die Balance of Performance eine neue Einstufung mit etwas weniger Leistung. Trotzdem hoffen wir auf eine gute Platzierung.”

 


01.09.2018: 41. RCM DMV Grenzlandrennen – Zeitplan:


08:30 – 10:00 Uhr Zeittraining
11:00 – 11:40 Uhr Startaufstellung
12:00 – 16:00 Uhr Rennen (4 Stunden)
16:15 – 16:30 Uhr Siegerehrung (Podium)
18:00 – 19:00 Uhr Ehrung der Klassensieger (Media Centre)


 

Weitere Informationen und aktuelle News & Ergebnisse finden Sie am Rennwochenende unter folgendem Link: https://www.vln.de/de/2018-vln6-41-rcm-dmv-grenzlandrennen/. Außerdem können Sie das Geschehen live mitverfolgen und mitfiebern unter: https://www.vln.de/de/live/

Platz 2 Gesamt und Sieg in der Junior-Klasse

Paukenschlag in den Dünen! Erfolgreiches Wochenende im ADAC GT Masters!

Patrick Assenheimer und Raffaele Marciello werden im AutoArenA-Mercedes AMG GT3, supported von HTP Motorsport, nach einem überragenden Rennen in Zandvoort belohnt. Durch eine starke Rennperformance und ein gekonntes Überholmanöver sicherten sich die beiden Piloten im Rennen am Sonntag den 2. Platz und den Sieg in der Junior-Klasse. Im Samstagsrennen kam das deutsch-italienische Duo auf Rang 13 ins Ziel.

Patrick Assenheimer: „Das war heute ein genialer Job vom ganzen Team. Raffaele ist einen super ersten Stint gefahren und hat dabei vor allem auf die Reifen geachtet. Er wusste, dass er an Maximilian Götz nicht vorbeikommt und hat daher nicht unnötig gepusht. Beim Boxenstopp hatte er eine gute Inlap und ich eine gute Outlap. Als die Reifen auf Temperatur waren, habe ich angegriffen. Das Highlight für mich war natürlich das Überholmanöver auf Platz zwei mit dem Porsche. Es war ein sehr fairer Kampf.”

>> zur Galerie

Dünen-Rennen im ADAC GT Masters

Am kommenden Wochenende gastiert Patrick Assenheimer im AutoArenA Mercedes-AMG GT3 auf einer besonderen Rennstrecke. Der Circuit Park Zandvoort liegt an der niederländischen Küste in unmittelbarer Nähe zur Nordsee und ist Austragungsort des nächsten Rennwochenendes im ADAC GT Masters. Fahrer und Fahrzeug werden auf dem hügeligen Rundkurs durch den ständig vorhandenen Dünensand vor besondere Herausforderungen gestellt, da sich Sicht und Grip schnell verändern können. Teampartner am kommenden Rennwochenende wird abermals der Italiener Raffaele Marciello sein.

Patrick Assenheimer: „Am letzten Rennwochenende hatten wir mit vielen Rahmenbedingungen Pech, konnten aber zwischenzeitig dennoch eine gute Rennpace abliefern. Daran wollen wir anknüpfen und mit etwas mehr Glück wieder im vorderen Feld mitfahren.”

Termine | Uhrzeiten:

Fr., 17.08. | 13:00 Uhr >> 1. Freies Training

Fr., 17.08. | 17:15 Uhr >> 2. Freies Training

Sa., 18.08. | 09:00 Uhr >> 1. Qualifying

Sa., 18.08. | 13:15 Uhr >> 1. Rennen

So., 19.08. | 09:00 Uhr >> 2. Qualifying

So., 19.08. | 13:08 Uhr >> 2. Rennen

Der komplette Zeitplan ist auch online abrufbar unter folgendem Link: https://www.adac-gt-masters.de/docs/adac-gt-masters/events/6707.pdf

Übertragung:

Sie können das Geschehen auf der Rennstrecke im Livestream unter https://www.adac-gt-masters.de/livestream-adac-gt-masters.html mitverfolgen und zusätzlich die Rennen im Live-TV auf SPORT1 anschauen.

Ergebnisse:

Und hier gibt´s alle Daten & Zeiten im Live-Timer:

http://static.sportresult.com/federations/fia/liveresults/adac/index.html?series=63b0f8de-6d22-44f2-a441-50ce98aef968

Social Media:

Und natürlich können Sie Patrick Assenheimer auch in den sozialen Netzwerken hautnah verfolgen und mitfiebern:

https://www.instagram.com/patrickassenheimerofficial/

http://www.facebook.com/PatrickAssenheimerOfficial/

Durchwachsenes Wochenende im ADAC GT Masters

Der Wahnsinn geht weiter – Kein Glück für Assenheimer und Marciello trotz guter Rennpace

Das Glück war am vergangenen Wochenende nicht auf der Seite von Patrick Assenheimer und seinem diesmaligen Teamkollegen Raffaele Marciello. Die beiden Piloten zeigten im AutoArenA Mercedes-AMG GT3 eine gute Rennpace, am Ende stand man beim vierten Rennwochenende im ADAC GT Masters leider dennoch mit leeren Hände da.

Am Samstag konnte Patrick Assenheimer durch einen guten Start zu Beginn gleich 3 Plätze gutmachen und sich in dem starken Fahrerfeld behaupten. Nach dem Boxenstopp übernahm Raffaele Marciello mit einer vielversprechenden Perspektive auf eine Top-Ten-Platzierung. Die Hoffnung wurde jedoch durch einen Reifenschaden beim Überholversuch auf Position 12 beendet, Marciello musste das Fahrzeug leider vorzeitig abstellen.

Am Sonntag fuhr Raffaele Marciello beim Qualifying hervorragende Zeiten, aber auch hier sollte sich die Leistung nicht auszahlen. Ein Styropor-Teil lag 3 Runden lang auf der Strecke und wurde erst während Marciellos schnellster Qualifikationsrunde unter roter Flagge entfernt, nur eine Sekunde bevor dieser über die Ziellinie fuhr. Die beste Zeit wurde gestrichen und die Rennleitung verhängte aufgrund eines Reglementverstoßes unter roter Flagge im Nachhinein noch eine Rückversetzung um 10 Plätze, sodass man von P32 ins Rennen gehen musste. Trotz des schlechten Startplatzes, arbeiteten sich Raffaele Marciello und Patrick Assenheimer bis auf Rang 21 nach vorne. Die Pace stimmte, Patrick konnte die Zeiten der Spitze mitgehen.

Patrick Asssenheimer: „Es ist schon ernüchternd, wie ein hoffnungsvolles Wochenende durch zweifelhafte Entscheidungen der Rennleitung zunichte gemacht werden kann.”

ADAC GT Masters zu Gast auf dem Nürburgring

Am kommenden Wochenende wird Patrick Assenheimer im AutoArenA Mercedes-AMG GT3 auf dem Nürburgring gastieren

Die nächste Station im Rennkalender des ADAC GT Masters verspricht ein echtes Highlight zu werden: Die GT3 Boliden des ADAC GT Masters werden in der Eifel fahren, jedoch nicht auf der berüchtigten Nordschleife, sondern auf der Sprintstrecke des GP-Kurses. Dabei wird sich mit dem Italiener Raffaele Marciello ein erfahrener Teamkollege das Cockpit mit Patrick Assenheimer teilen.

Patrick Assenheimer: “Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Raffaele und hoffe, dass wir gemeinsam ein gutes Setup für die anspruchsvolle Strecke finden. Dann sind durchaus Plätze im vorderen Feld möglich.”

Termine | Uhrzeiten:

Fr., 03.08. | 10:10 Uhr >> 1. Freies Training

Fr., 03.08. | 15:15 Uhr >> 2. Freies Training

Sa., 04.08. | 08:45 Uhr >> 1. Qualifying

Sa., 04.08. | 13:15 Uhr >> 1. Rennen

So., 05.08. | 08:30 Uhr >> 2. Qualifying

So., 05.08. | 13:08 Uhr >> 2. Rennen

Der komplette Zeitplan ist auch online abrufbar unter folgendem Link: https://www.adac-gt-masters.de/docs/adac-gt-masters/events/6706.pdf

Übertragung:

Sie können das Geschehen auf der Rennstrecke im Livestream (auf https://www.adac-gt-masters.de) und zusätzlich die Rennen im Live-TV auf SPORT1 anschauen.

Ergebnisse:

Und hier gibt´s alle Daten & Zeiten im Live-Timer: http://static.sportresult.com/federations/fia/liveresults/adac/index.html?series=63b0f8de-6d22-44f2-a441-50ce98aef968

Social Media:

Und natürlich können Sie Patrick Assenheimer auch in den sozialen Netzwerken hautnah verfolgen und mitfiebern:

https://www.instagram.com/patrickassenheimerofficial/

http://www.facebook.com/PatrickAssenheimerOfficial/

Neuer Teamkollege für Patrick Assenheimer

Patrick Assenheimer wird sich das Cockpit sowohl in der VLN als auch im ADAC GT Masters mit neuen Teamkollegen teilen.

Zwischen Clemens Schmid und HTP Motorsport traten nach dem Rennwochenende am Red Bull Ring unüberwindbare Differenzen auf. Wer Patricks zukünftige Partner werden, wird jeweils kurz vor den Rennwochenenden bekanntgegeben.

Patrick Assenheimer: “Ich wünsche Clemens weiterhin viel Erfolg und bedanke mich für die stets gute Zusammenarbeit!“

Vorstellung unserer neuen Partner und Sponsoren: Ellenberger+Dürr GmbH & Co. KG

Die Kanzlei wurde im Jahr 1979 durch Dr. Gert Ellenberger gegründet. Im Jahr 2007 wurde die Gesellschaft von Herrn Andreas Dürr übernommen und erfolgreich weiterentwickelt.

Wir beraten Sie als Privatpersonen, Freiberufler, kleine und mittelständische Unternehmen aller Rechtsformen individuell und mit großem persönlichem Engagement in allen steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen.

Wir informieren Sie rechtzeitig über Veränderungen, erkennen Ihren Anpassungsbedarf und entwickeln gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen, um Ihre steuerliche Situation zu optimieren.

Wir bieten Ihnen eine Partnerschaft auf die Sie sich verlassen können.

Kontakt:
Dipl.-Kfm. Andreas Dürr
Wirtschaftsprüfer · Steuerberater
Gesellschafter · Geschäftsführer

Praxishaus am Stadtpark
Weinstraße 35
74172 Neckarsulm

Tel. +49 7132 968-290
Fax +49 7132 968-299
Mobil +49 173 3542152

www.ellenberger-duerr.de
duerr@ellenberger-duerr.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Vorstellung unserer neuen Partner und Sponsoren: Teusser Mineralbrunnen Karl Rössle GmbH & Co. KG

Der Teusser Mineralbrunnen ist wie Patrick Assenheimer ein echtes Premium-Produkt unserer Region. Das Einzugsgebiet der Teusser Mineralquellen liegt im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Dessen natürliche Umgebung und die geologische Beschaffenheit bilden die Grundlage für die ausgesprochen hohe Qualität des Teusser Mineralwassers.

Ob zu einem guten Essen, zu einem Glas Wein, zur Erfrischung oder natürlich zur wichtigen Ernährung beim Sport – immer ist der Teusser Mineralbrunnen ein verlässlicher und wohlschmeckender Partner.

Kontakt:

Teusser Mineralbrunnen Karl Rössle GmbH & Co. KG
Teusserbadstraße 33
74245 Löwenstein-Teusserbad

Tel. 07130 / 4721 -0
Fax 07130 / 472124

E-Mail: info@teusser.de
Internet: www.teusser.de

 

Wieder eine fehlerfreie Fahrleistung auf der Nordschleife

Patrick Assenheimer und Christian Hohenadel sicherten sich auf dem AutoArenA Mercedes-AMG GT3, supported von HTP Motorsport, einen souveränen 6. Platz beim 4. Lauf der VLN.

Die beiden Piloten konnten sich bei extremen Fahrduellen in der “Grünen Hölle” durchsetzen. Patrick konnte durch einen guten Start und 2 souveräne Stints auf Platz 4 liegend an Christian übergeben. Am Ende überquerte man auf Gesamtplatz 6 die Ziellinie.

Patrick Assenheimer: „Das heutige Rennen hat unheimlich Spaß gemacht! Die Fahrzeuge um Position 4 waren teilweise nur Sekunden voneinander getrennt.”

Runde 4 in der Grünen Hölle

Nach dem positiven letzten VLN-Rennen möchte Patrick Assenheimer im AutoArenA Mercedes-AMG GT3, supported von HTP Motorsport, am kommenden Wochenende in der Erfolgsspur bleiben.

Kommenden Samstag qualmen am Nürburgring wieder die Reifen, wenn unter anderem die GT3 Boliden in der Klasse SP9 zu Gast sind. Patrick Assenheimer und sein Kollege Christian Hohenadel dürfen zuversichtlich auf das Rennen blicken.

Patrick Assenheimer: „Das letzte Rennen hat mich schon positiv gestimmt. Mit Christian Hohenadel habe ich einen routinierten AMG-Werkspiloten an meiner Seite und mit etwas Glück geht´s diesmal noch weiter nach Vorne!”

 


07.07.2018: 49. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy – Zeitplan:


08:30 – 10:00 Uhr Zeittraining
11:00 – 11:40 Uhr Startaufstellung
12:00 – 16:00 Uhr Rennen (4 Stunden)
16:15 – 16:30 Uhr Siegerehrung (Podium)
18:00 – 19:00 Uhr Ehrung der Klassensieger (Media Centre)


 

Weitere Informationen und aktuelle News & Ergebnisse finden Sie am Rennwochenende unter folgendem Link: https://www.vln.de/de/2018-vln4-49-adenauer-adac-rundstrecken-trophy. Außerdem können Sie das Geschehen live mitverfolgen und mitfiebern unter: www.vln.de/de/live