ADAC GT Masters auf der Zielgeraden

So langsam aber sicher biegt das ADAC GT Masters mit dem vorletzten Event in der Saison 2018 auf die Zielgerade ein und macht am kommenden Wochenende Halt auf dem Sachsenring

Patrick Assenheimer möchte auf dem AutoArenA Mercedes-AMG GT3, supported von HTP Motorsport, am liebsten das Ergebnis des letzten Rennens im ADAC GT Masters (2. Platz) wiederholen. Unterstützen soll ihn dabei diesmal der erfahrene Kollege Maro Engel. Es verspricht also, ein spannendes Rennwochenende zu werden!

Patrick Assenheimer: “Ich freue mich natürlich mit einem weiteren Profi an den Start gehen zu dürfen. Ich denke, die Strecke kommt dem Mercedes sehr entgegen. Mit Maro zusammen, möchte ich gerne an den Erfolg von Zandvoort anknüpfen und direkt wieder punkten. Für mich geht es allerdings nicht nur um einen kurzfristigen Erfolg, ich denke, ich kann sehr viel von einem so erfahrenen Mann wie Maro lernen.”

Termine | Uhrzeiten:

Fr., 07.09. | 12:50 Uhr >> 1. Freies Training

Fr., 07.09. | 17:20 Uhr >> 2. Freies Training

Sa., 08.09. | 10:35 Uhr >> 1. Qualifying

Sa., 08.09. | 15:00 Uhr >> 1. Rennen

So., 09.09. | 09:00 Uhr >> 2. Qualifying

So., 09.09. | 13:05 Uhr >> 2. Rennen

Der komplette Zeitplan ist auch online abrufbar unter folgendem Link: https://www.adac-gt-masters.de/docs/adac-gt-masters/events/6708.pdf

Übertragung:

Sie können das Geschehen auf der Rennstrecke im Livestream unter https://www.adac-gt-masters.de/livestream-adac-gt-masters.html mitverfolgen und zusätzlich die Rennen im Live-TV auf SPORT1 anschauen.

Ergebnisse:

Und hier gibt´s alle Daten & Zeiten im Live-Timer:

https://static.sportresult.com/federations/fia/liveresults/adac/index.html?series=63b0f8de-6d22-44f2-a441-50ce98aef968

Social Media:

Und natürlich können Sie Patrick Assenheimer auch in den sozialen Netzwerken hautnah verfolgen und mitfiebern:

https://www.instagram.com/patrickassenheimerofficial/

http://www.facebook.com/PatrickAssenheimerOfficial/

Positiven Schwung mit in die VLN nehmen

Am kommenden Wochenende startet Patrick Assenheimer im AutoArena Mercedes-AMG GT3 beim 41. RCM DMV Grenzlandrennen der VLN auf dem Nürburgring.

Teamkollege wird wie beim letzten VLN-Rennen Christian Hohenadel sein. Dabei war das Duo mit Platz 6 bereits beim letzten Langstreckenrennen in der Grünen Hölle sehr erfolgreich unterwegs. Auf der berüchtigten Nordschleife muss jedoch nicht nur Mensch, sondern auch Maschine perfekt funktionieren, um am Ende gute Ergebnisse einfahren zu können. Dass eine sehr schnelle Rennpace vorhanden ist, hat Patrick Assenheimer erst kürzlich mit Platz 2 im ADAC GT Masters bewiesen.

Patrick Assenheimer: “Bereits das letzte Rennen mit Christian ist sehr gut verlaufen. Leider bekommt der Mercedes-AMG GT3 auf der Nordschleife durch die Balance of Performance eine neue Einstufung mit etwas weniger Leistung. Trotzdem hoffen wir auf eine gute Platzierung.”

 


01.09.2018: 41. RCM DMV Grenzlandrennen – Zeitplan:


08:30 – 10:00 Uhr Zeittraining
11:00 – 11:40 Uhr Startaufstellung
12:00 – 16:00 Uhr Rennen (4 Stunden)
16:15 – 16:30 Uhr Siegerehrung (Podium)
18:00 – 19:00 Uhr Ehrung der Klassensieger (Media Centre)


 

Weitere Informationen und aktuelle News & Ergebnisse finden Sie am Rennwochenende unter folgendem Link: https://www.vln.de/de/2018-vln6-41-rcm-dmv-grenzlandrennen/. Außerdem können Sie das Geschehen live mitverfolgen und mitfiebern unter: https://www.vln.de/de/live/

Dünen-Rennen im ADAC GT Masters

Am kommenden Wochenende gastiert Patrick Assenheimer im AutoArenA Mercedes-AMG GT3 auf einer besonderen Rennstrecke. Der Circuit Park Zandvoort liegt an der niederländischen Küste in unmittelbarer Nähe zur Nordsee und ist Austragungsort des nächsten Rennwochenendes im ADAC GT Masters. Fahrer und Fahrzeug werden auf dem hügeligen Rundkurs durch den ständig vorhandenen Dünensand vor besondere Herausforderungen gestellt, da sich Sicht und Grip schnell verändern können. Teampartner am kommenden Rennwochenende wird abermals der Italiener Raffaele Marciello sein.

Patrick Assenheimer: „Am letzten Rennwochenende hatten wir mit vielen Rahmenbedingungen Pech, konnten aber zwischenzeitig dennoch eine gute Rennpace abliefern. Daran wollen wir anknüpfen und mit etwas mehr Glück wieder im vorderen Feld mitfahren.”

Termine | Uhrzeiten:

Fr., 17.08. | 13:00 Uhr >> 1. Freies Training

Fr., 17.08. | 17:15 Uhr >> 2. Freies Training

Sa., 18.08. | 09:00 Uhr >> 1. Qualifying

Sa., 18.08. | 13:15 Uhr >> 1. Rennen

So., 19.08. | 09:00 Uhr >> 2. Qualifying

So., 19.08. | 13:08 Uhr >> 2. Rennen

Der komplette Zeitplan ist auch online abrufbar unter folgendem Link: https://www.adac-gt-masters.de/docs/adac-gt-masters/events/6707.pdf

Übertragung:

Sie können das Geschehen auf der Rennstrecke im Livestream unter https://www.adac-gt-masters.de/livestream-adac-gt-masters.html mitverfolgen und zusätzlich die Rennen im Live-TV auf SPORT1 anschauen.

Ergebnisse:

Und hier gibt´s alle Daten & Zeiten im Live-Timer:

http://static.sportresult.com/federations/fia/liveresults/adac/index.html?series=63b0f8de-6d22-44f2-a441-50ce98aef968

Social Media:

Und natürlich können Sie Patrick Assenheimer auch in den sozialen Netzwerken hautnah verfolgen und mitfiebern:

https://www.instagram.com/patrickassenheimerofficial/

http://www.facebook.com/PatrickAssenheimerOfficial/

ADAC GT Masters zu Gast auf dem Nürburgring

Am kommenden Wochenende wird Patrick Assenheimer im AutoArenA Mercedes-AMG GT3 auf dem Nürburgring gastieren

Die nächste Station im Rennkalender des ADAC GT Masters verspricht ein echtes Highlight zu werden: Die GT3 Boliden des ADAC GT Masters werden in der Eifel fahren, jedoch nicht auf der berüchtigten Nordschleife, sondern auf der Sprintstrecke des GP-Kurses. Dabei wird sich mit dem Italiener Raffaele Marciello ein erfahrener Teamkollege das Cockpit mit Patrick Assenheimer teilen.

Patrick Assenheimer: “Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Raffaele und hoffe, dass wir gemeinsam ein gutes Setup für die anspruchsvolle Strecke finden. Dann sind durchaus Plätze im vorderen Feld möglich.”

Termine | Uhrzeiten:

Fr., 03.08. | 10:10 Uhr >> 1. Freies Training

Fr., 03.08. | 15:15 Uhr >> 2. Freies Training

Sa., 04.08. | 08:45 Uhr >> 1. Qualifying

Sa., 04.08. | 13:15 Uhr >> 1. Rennen

So., 05.08. | 08:30 Uhr >> 2. Qualifying

So., 05.08. | 13:08 Uhr >> 2. Rennen

Der komplette Zeitplan ist auch online abrufbar unter folgendem Link: https://www.adac-gt-masters.de/docs/adac-gt-masters/events/6706.pdf

Übertragung:

Sie können das Geschehen auf der Rennstrecke im Livestream (auf https://www.adac-gt-masters.de) und zusätzlich die Rennen im Live-TV auf SPORT1 anschauen.

Ergebnisse:

Und hier gibt´s alle Daten & Zeiten im Live-Timer: http://static.sportresult.com/federations/fia/liveresults/adac/index.html?series=63b0f8de-6d22-44f2-a441-50ce98aef968

Social Media:

Und natürlich können Sie Patrick Assenheimer auch in den sozialen Netzwerken hautnah verfolgen und mitfiebern:

https://www.instagram.com/patrickassenheimerofficial/

http://www.facebook.com/PatrickAssenheimerOfficial/

Runde 4 in der Grünen Hölle

Nach dem positiven letzten VLN-Rennen möchte Patrick Assenheimer im AutoArenA Mercedes-AMG GT3, supported von HTP Motorsport, am kommenden Wochenende in der Erfolgsspur bleiben.

Kommenden Samstag qualmen am Nürburgring wieder die Reifen, wenn unter anderem die GT3 Boliden in der Klasse SP9 zu Gast sind. Patrick Assenheimer und sein Kollege Christian Hohenadel dürfen zuversichtlich auf das Rennen blicken.

Patrick Assenheimer: „Das letzte Rennen hat mich schon positiv gestimmt. Mit Christian Hohenadel habe ich einen routinierten AMG-Werkspiloten an meiner Seite und mit etwas Glück geht´s diesmal noch weiter nach Vorne!”

 


07.07.2018: 49. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy – Zeitplan:


08:30 – 10:00 Uhr Zeittraining
11:00 – 11:40 Uhr Startaufstellung
12:00 – 16:00 Uhr Rennen (4 Stunden)
16:15 – 16:30 Uhr Siegerehrung (Podium)
18:00 – 19:00 Uhr Ehrung der Klassensieger (Media Centre)


 

Weitere Informationen und aktuelle News & Ergebnisse finden Sie am Rennwochenende unter folgendem Link: https://www.vln.de/de/2018-vln4-49-adenauer-adac-rundstrecken-trophy. Außerdem können Sie das Geschehen live mitverfolgen und mitfiebern unter: www.vln.de/de/live

Vorfreude auf VLN-Rennen Nr. 3

Am kommenden Wochenende geht es im Rahmen der VLN für Patrick Assenheimer und den AutoArenA Mercedes-AMG GT3, supported von HTP Motorsport, zurück in die grüne Hölle.

Nach zwei guten VLN-Rennen in dieser Saison, darf man voller Optimismus an den Nürburgring zurückkehren. In der 60. Ausgabe des ADAC ACAS H&R-Cups wird Patrick Assenheimer zusammen mit Kenneth Heyer an den Start gehen. Trotz einer starken Konkurrenz in der Klasse SP9 kann dieses Fahrer-Duo mit etwas Rennglück im vorderen Feld mithalten.

Patrick Assenheimer: „Die letzten Wochen waren aufgrund verschiedener Probleme etwas schwierig, daher wollen wir im kommenden Rennen Routine und Sicherheit gewinnen und schauen, wo wir nach 4 Stunden ankommen. Die ersten beiden VLN-Läufe stimmen mich dabei optimistisch.”

 


23.06.2018: 60. ADAC ACAS H&R-Cup – Zeitplan:


08:30 – 10:00 Uhr Zeittraining
11:00 – 11:40 Uhr Startaufstellung
12:00 – 16:00 Uhr Rennen (4 Stunden)
16:15 – 16:30 Uhr Siegerehrung (Podium)
18:00 – 19:00 Uhr Ehrung der Klassensieger (Media Centre)


 

Weitere Informationen und aktuelle News & Ergebnisse finden Sie am Rennwochenende unter folgendem Link: www.vln.de/de/2018-vln3-60-adac-acas-hr-cup. Außerdem können Sie das Geschehen live mitverfolgen und mitfiebern unter: www.vln.de/de/live

High Speed in den Bergen – ADAC GT Masters zu Gast in Österreich

Am kommenden Rennwochenende ist das ADAC GT Masters zu Gast in Österreich. Der dritte Saisonlauf führt Patrick Assenheimer, Clemens Schmid und den AutoArenA Mercedes-AMG GT3, supported von HTP Motorsport, auf den Red Bull Ring in die Steiermark.

Bühne frei für die dritte Runde des ADAC GT Masters 2018: Die „Liga der Supersportwagen“ startet auf der schnellsten Strecke im Kalender. Das Siegerauto 2017 gewann mit einem Schnitt von 170,9 km/h und erreichte somit das schnellste Rennen der Serienhistorie. In der laufenden Saison gab es zudem bei den vier bisherigen Rennen vier verschiedene Sieger. Die 36 GT3-Sportwagen von acht Marken versprechen also auch in den Alpen beste Unterhaltung.

Patrick Assenheimer: „Der Red Bull Ring ist schon eine besondere Rennstrecke im Kalender: unglaublich schnell, schwer einzuschätzen. Natürlich versuchen wir ein perfektes Setup zu finden, dass wir im Heimspiel von Clemens möglichst weit nach vorne fahren können!“

Termine | Uhrzeiten:

Fr., 08.06. | 10:25 Uhr >> 1. Freies Training

Fr., 08.06. | 16:25 Uhr >> 2. Freies Training

Sa., 09.06. | 08:45 Uhr >> 1. Qualifying

Sa., 09.06. | 13:15 Uhr >> 1. Rennen

So., 10.06. | 09:30 Uhr >> 2. Qualifying

So., 10.06. | 13:08 Uhr >> 2. Rennen

Der komplette Zeitplan ist auch online abrufbar unter folgendem Link: https://www.adac-gt-masters.de/docs/adac-gt-masters/events/6705.pdf

Übertragung:

Sie können das Geschehen auf der Rennstrecke im Livestream unter https://www.adac-gt-masters.de/livestream.php?series=adac-gt-masters&type=newest mitverfolgen und zusätzlich die Rennen im Live-TV auf SPORT1 anschauen.

Ergebnisse:

Und hier gibt´s alle Daten & Zeiten im Live-Timer: http://static.sportresult.com/federations/fia/liveresults/adac/index.html?series=63b0f8de-6d22-44f2-a441-50ce98aef968

Social Media:

Und natürlich können Sie Patrick Assenheimer auch in den sozialen Netzwerken hautnah verfolgen und mitfiebern:

https://www.instagram.com/patrickassenheimerofficial/

http://www.facebook.com/PatrickAssenheimerOfficial/

 

Die „Grüne Hölle“ wartet – Vorfreude bei Patrick Assenheimer

AutoArenA Motorsport startet beim ADAC Zurich 24h-Rennen in der „Grünen Hölle”. Patrick Assenheimer wird zusammen mit Clemens Schmid, Jeroen Bleekemolen und Raffaele Marciello den AutoArenA Mercedes-AMG GT3, supported von HTP Motorsport, auf der über 25 km legendären Nordschleife pilotieren.

Patrick Assenheimer: „Primäres Ziel ist es, ein fehlerfreies Rennen zu fahren und nach 24 Stunden heil im Ziel anzukommen. Wenn die Abstimmung passt, werden wir natürlich versuchen zu pushen und möglichst weit nach Vorne zu fahren.”

24-Stunden-Rennen in der Grünen Hölle bedeutet Spektakel: Über 180 Fahrzeuge, ein international besetztes Fahrerfeld, die längste und spektakulärste Rennstrecke der Welt und 200.000 Zuschauer. Mehr Motorsport geht nicht! Mensch und Maschine werden einen Tag und eine Nacht an ihre Grenzen gebracht. Dabei könnte das Starterfeld nicht unterschiedlicher sein: vom Werksfahrer namhafter internationaler Automobilhersteller bis hin zum Hobbyfahrer, vom leistungsstarken GT3-Fahrzeug bis hin zum Serienwagen der Kleinwagenklasse. Spitzensport und Breitensport in einem Rennen.

Zeitplan:

Do., 10.05. | 13:20 Uhr | Freies Training
Do., 10.05. | 20:30 Uhr | Qualifying 1

Fr., 11.05. | 14:55 Uhr | Qualifying 2
Fr., 11.05. | 19:00 Uhr | Top-30-Qualifying
Fr., 11.05. | 19:55 Uhr | Pit-Walk

Sa., 12.05. | 09:10 Uhr | Warm-up
Sa., 12.05. | 13:30 Uhr | Startaufstellung
Sa., 12.05. | 15:10 Uhr | EinfŸührungsrunde
Sa., 12.05. | 15:30 Uhr | Start

So., 13.05. | 15:30 Uhr | Zieleinlauf

Übertragung:

Fiebern auch Sie mit Patrick Assenheimer mit. Das Rennen wird im Free-TV bei RTL Nitro und im Internet auf www.24h-rennen.de per Live-Stream übertrageb. Außerdem werden Bilder und aktuelle Teaminformationen laufend bei Facebook aktualisiert.

Ergebnisse:

Und hier gibt´s alle Daten & Zeiten im Live-Timer: http://www.24h-rennen.de/live-timing-ticker/

Social Media:

Und natürlich können Sie Patrick Assenheimer auch in den sozialen Netzwerken hautnah verfolgen und mitfiebern:

https://www.instagram.com/patrickassenheimerofficial/

http://www.facebook.com/PatrickAssenheimerOfficial/

Neuland für Patrick Assenheimer

ADAC GT Masters erstmalig zu Gast im Autodrom Most. Vorfreude bei Patrick Assenheimer und Clemens Schmid im AutoArenA Mercedes-AMG GT3, supported von HTP Motorsport. 
Die „Liga der Supersportwagen” gastiert erstmals auf dem tschechischen Traditionskurs. Die 4,2 Kilometer lange Rennstrecke liegt nur wenige Kilometer hinter der deutsch-tschechischen Grenze und rund 80 Kilometer nordwestlich von Prag. In den vergangenen Jahren wurde die Boxenanlage renoviert, zudem erhielt der Kurs eine neue Asphaltdecke. Patrick Assenheimer war noch nie zuvor auf dieser Rennstrecke unterwegs, zeigt sich aber dennoch optimistisch und voller Vorfreude.
Patrick Assenheimer: „Ein neue Strecke ist natürlich besonders spannend und im Vorfeld schwer einzuschätzen. Wir versuchen möglichst schnell ein perfektes Setup zu finden, damit wir uns ans Limit rantasten können.”
 

Termine | Uhrzeiten:

Fr., 27.04. | 11:00 Uhr >> 1. Freies Training

Fr., 27.04. | 16:35 Uhr >> 2. Freies Training

Sa., 28.04. | 09:15 Uhr >> 1. Qualifying

Sa., 28.04. | 13:15 Uhr >> 1. Rennen

So., 29.04. | 09:00 Uhr >> 2. Qualifying

So., 29.04. | 13:08 Uhr >> 2. Rennen

Der komplette Zeitplan ist auch online abrufbar unter folgendem Link: www.adac-gt-masters.de/docs/adac-gt-masters/events/6704.pdf

Übertragung:

Sie können das Geschehen auf der Rennstrecke im Livestream unter https://www.adac-gt-masters.de/livestream-adac-gt-masters.html mitverfolgen und zusätzlich die Rennen im Live-TV auf SPORT1 anschauen.

Ergebnisse:

Und hier gibt´s alle Daten & Zeiten im Live-Timer: http://static.sportresult.com/federations/fia/liveresults_test/adac/

Social Media:

Und natürlich können Sie Patrick Assenheimer auch in den sozialen Netzwerken hautnah verfolgen und mitfiebern:

https://www.instagram.com/patrickassenheimerofficial/

http://www.facebook.com/PatrickAssenheimerOfficial/

Runde 2 in der “Grünen Hölle”

Nach einem erfolgreichen Start in die VLN-Saison folgt am kommenden Wochenende bereits das zweite VLN  Rennen auf der Nordschleife.

In der 43. Ausgabe des DMV 4-Stunden-Rennens werden Patrick Assenheimer und sein Teamkollege Clemens Schmid auf dem AutoArenA Mercedes-AMG GT3, supported von HTP Motorsport, wieder angreifen. Verstärkung bekommt das Duo durch Jeroen Bleekemolen. Die Konkurrenz ist besonders in der Klasse SP9 sehr stark und die Nordschleife immer für Überraschungen gut. Dennoch darf man optimistisch ins Rennen gehen.

Patrick Assenheimer: „Das erste Rennen hat gezeigt, dass wir den Speed haben, um vorne mitmischen zu können! Wir werden versuchen die 4 Stunden mit einer konstant hohen Pace, aber ohne Fehler oder Ausfälle durchzuziehen, dann kann es erneut für gute, vordere Plätze reichen.“


07.03.2018: 43. DMV 4-Stunden-Rennen – Zeitplan:


08:30 – 10:00 Uhr Zeittraining
10:30 – 11:00 Uhr Pitwalk
11:00 – 11:40 Uhr Startaufstellung
12:00 – 16:00 Uhr Rennen (4 Stunden)
16:15 – 16:30 Uhr Siegerehrung (Podium)
18:00 – 19:00 Uhr Ehrung der Klassensieger (Media Centre)


Weitere Informationen und aktuelle News & Ergebnisse finden Sie am Rennwochenende unter folgendem Link: www.vln.de/de/2018-vln2-43-dmv-4-stunden-rennen. Außerdem können Sie das Geschehen live mitverfolgen und mitfiebern unter: www.vln.de/de/live