Die Planung steht – Vorfreude auf die Saison 2019

Die neue Renn-Saison 2019 steht vor der Tür, und Patrick Assenheimer kann auf einen prall gefüllten Rennkalender blicken.
Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Nordschleife. Er wird dort auf einem Mercedes AMG GT3 von Black Falcon, an den Start gehen.
Schwerpunkt werden in diesem Jahr die VLN Langstreckenmeisterschaft und als Höhepunkt das 24h Rennen am Nürburgring, im neuen AutoArenA Motorsport Design, sein.
Zusätzlich, werden die Rennen der Blancpain Endurance Series auf dem Programm stehen. Mit Monza, Le Castellet, 24h Spa Francorchamps, Silverstone und Barcelona, stehen einige der Traditionsreichsten Rennstrecken Europas auf dem Programm.
Dieses vielfältige Paket wird in kompletter Zusammenarbeit mit dem Black Falcon Team, mit langjähriger Erfahrung im Motorsport und Spitzenfahrern, die mit Patrick Assenheimer die Fahrerpaarung bilden, umgesetzt.

Patrick Assenheimer:
Ich freue mich schon riesig auf die Zusammenarbeit mit Black Falcon und auf das tolle Programm.
Beim Saison-Höhepunkt, dem 24h Rennen am Nürburgring, werde in einem Auto sitzen, das Chancen hat, ganz vorne mitzufahren. Nach dem letztjährigen VLN Sieg, habe ich mir schon einen Traum erfüllen können, nun steht die weitere Steigerung mit kontinuierlicher Podiumchance auf dem Plan. Ich habe zwar schon vier Klassensiege und mehrere Podestplätze in der V4, mit dem AutoArenA Mercedes C 230 bei den 24h Nürburgring erringen können, aber in der GT3 Klasse fehlt es noch.
Die „Grüne Hölle“ liegt mir besonders am Herzen, dort hat meine Motorsport Karriere und die von AutoArenA Motorsport, begonnen.

You may also like